Förderprogramm Erdgas

logo erdgas

Förderprogramm Erdgas 2017

GUT FÜR DIE UMWELT, GUT FÜR IHREN GELDBEUTEL!

Auch im Zeitraum 01.01.2017 - 31.12.2017 unterstützen wir Sie mit unserem Förderprogramm Erdgas!
Nicht nur das: Wir erhöhen einen Teil unserer Förderbeträge!

Nutzen Sie die Vorteile des schadstoffarmen sowie besonders effizienten und kostengünstigen Energieträgers Erdgas. So leisten Sie nicht nur persönlich etwas Gutes für die Umwelt, sondern können auch langfristig Ihre Heizkosten senken und somit sparen. Doch nicht nur die Neuanschaffung bzw. Umrüstung von Erdgas-Heizungsanlagen werden von uns unterstützt. Wir fördern z.B. auch die Anschaffung eines Gasherdes oder eines erdgasbetriebenen Trockners. Nachfolgend eine Übersicht unserer Förderungen:

Umstellung einer Heizungsanlage auf Erdgas
Ein- und Zweifamilienhäuser EUR 350,00
Mehrfamilienhäuser mit Zentralheizung EUR 500,00
Mehrfamilienhäuser mit Etagenheizung
(je eingebauter neuer Gasetagenheizung)
EUR 100,00
Austausch einer mindestens 20 Jahre alten
Erdgasheizung durch eine Erdgas-Brennwertheizung
Ein- und Zweifamilienhäuser EUR 200,00
Mehrfamilienhäuser mit Zentralheizung EUR 250,00
Mehrfamilienhäuser mit Etagenheizung
(je eingebauter neuer Gasetagenheizung)
EUR  75,00
Austausch einer Heizungspumpe durch eine hocheffiziente Heizungspumpe
der Energieeffizienzklasse „A“ gemäß KfW
Ein- und Zweifamilienhäuser EUR  50,00
Durchführung eines hydraulischen Abgleichs des Heizsystems
Ein- und Zweifamilienhäuser (je Heizkörper) EUR  10,00

 

Zuschüsse werden außerdem gewährt für
die Anschaffung eines Gasherdes EUR 100,00
die Anschaffung eines erdgasbetriebenen Trockners EUR 100,00

 

Alle Fördermaßnahmen gelten jeweils nur in Verbindung mit dem Abschluss eines Erdgas-Sondervertrages SWL TalGas der Stadtwerke Lambrecht sowie einer Zusatzvereinbarung über eine feste zweijährige Laufzeit.

Was Sie ebenfalls interessieren dürfte:

BAFA-Förderung für die Heizungsoptimierung

Im Rahmen eines neu aufgelegten Förderprogramms fördert das BAFA ab dem 01.08.2016 den Ersatz von Heizungspumpen durch hocheffiziente Pumpen sowie den hydraulischen Abgleich am Heizsystem. Grundlage hierfür ist die „Richtlinie über die Förderung der Heizungsoptimierung durch hocheffiziente Pumpen und hydraulischen Abgleich (Heizungsoptimierung)“. Eine hocheffiziente und geregelte Umwälzpumpe kann einen bis zu 80 % geringeren Energieverbrauch als eine alte, ungeregelte Pumpe bedeuten. Vor der Durchführung entsprechender Maßnahmen müssen sich Antragsteller jedoch auf der BAFA-Homepage registrieren lassen. Informieren Sie sich am besten direkt auf den Internetseiten des BAFA. Die Förderrichtlinie, Merkblätter, das Registrierungsformular sowie eine Liste aller förderfähigen Pumpen und Baugruppen mit Pumpen finden Sie hier.