IT-Leitsystem der Stadtwerke Lambrecht erfolgreich zertifiziert

  • >
 
IT-Leitsystem der Stadtwerke Lambrecht erfolgreich zertifiziert

Mitte Juni wurde der Stadtwerke Lambrecht (Pfalz) GmbH per Zertifikat bestätigt, dass das Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) für die Netzleittechnik Strom / Gas alle Anforderungen des IT-Sicherheitskataloges der Bundesnetzagentur erfüllt.

Rund ein Jahr lang wurde die Zertifizierung zusammen mit dem Beratungsunternehmen secopan GmbH vorbereitet. Durchgeführt wurde sie durch die PÜG Prüf- und Überwachungsgesellschaft mbH.

Mit der zunehmenden Digitalisierung in der Energiewirtschaft steigt auch die Bedeutung von Informationssicherheit für den Betrieb von Strom- und Gasverteilnetzen. Um die Verfügbarkeit dieser sogenannten kritischen Infrastrukturen (KRITIS) weiterhin hoch zu halten, hat die Bundesnetzagentur einen verbindlichen IT-Sicherheitskatalog für Strom- und Gasnetzbetreiber vorgegeben. Dieser sieht u.a. vor, dass insbesondere Unternehmen wie Energieversorger aufgrund der zunehmenden Bedeutung von IT-gestützten Prozessen in diesem Bereich umfassende Schutzmaßnahmen ergreifen müssen. Neben der Ernennung eines IT-Sicherheitsbeauftragten im Unternehmen war dies vor allem die Einführung eines ISMS gemäß DIN ISO/IEC 27001 und dessen Zertifizierung.

Das Bild zeigt Geschäftsführer Michael Frech (links) sowie Matthias Wundrok, IT-Sicherheitsbeauftragter der Stadtwerke, mit dem überreichten Zertifikat.

Die Stadtwerke Lambrecht sind stolz auf das Erreichen dieser Zertifizierung. Im Sinne des IT-Sicherheitskataloges ist das Thema Informationssicherheit aber nun nicht abgeschlossen, sondern fest in den Unternehmensstrukturen etabliert und wird regelmäßig überprüft und bei Bedarf angepasst werden. Insbesondere führen alle diesbezüglich durchgeführten und noch folgenden Maßnahmen zu einem nochmals erhöhten Maß an Versorgungssicherheit für die Kunden.

 

Lambrecht, 29.06.2018